Optimale Wintereinlagerung

Der Herbst war recht mild, doch die kommende kalte Jahreszeit steht unmittelbar vor der Tür. So sollten Sie unbedingt Ihren Mähroboter winterfest machen, damit Sie im Frühjahr sofort wieder durchstarten können.

Hier ein paar nützliche Tipps für die richtige Wintereinlagerung Ihres iMows:

Rasen kürzen Bevor Sie Ihren iMow winterfest einlagern wollen, mähen sie Ihren Rasen einmal komplett auf niedrigster Stufe runter. Ihr Gras kommt dann besser durch den Winter. Um Moos und braune Flecken zu vermeiden, sollten Sie geschnittenes Gras und Laub von der Rasenfläche entfernen.

Akkü prüfen Lassen Sie Ihren Mähroboter so lange laufen, bis der Akku leergefahren ist. Laden Sie nun die Batterie komplett auf. Zeigt im Betriebsmenü der Mähroboter eine Leistung von unter 1.200 mAh, ist es empfehlenswert, zur nächsten Mähsaison einen neuen Akku anzuschaffen. Ist alles in Ordung, können Sie die Batterie von der Ladestation entfernen und über den Winter an einem trockenen, frostfreien Ort verstauen.

Ladestation reinigen Die Ladestation muss nicht zwingend abgebaut werden. Steht sie nässegeschützt, kann sie problemlos am Ort bleiben. Ist dies nicht gegeben, sollten Netzteil und Ladestation ebenfalls an einem trocken, frostfreien Ort gelagert werden. Befreien Sie vor der Einlagerung die Ladestation von Staub, Schmutz und Gras. Reinigen Sie die Ladestation bitte ohne Wasser! Suchkabel und Begrenzungsdraht können natürlich in der Erde bleiben!

Messer kontrollieren Vor der Überwinterung bitte die Messer prüfen und gegebenenfalls schärfen lasen. Hier kann Ihnen unsere Fachwerkstatt gerne behilflich sein. Gras, Schmutz und Staub lassen sich einfach mit einer Bürste entfernen.

Ihren iMow aufbewahren Der Mähroboter sollte an einem trockenen und frostfreien Ort aufbewahrt werden. Eisige Temperaturen können dem Betriebssystem des iMows schaden.

Empfehlenswert ist vor Einlagerung eine Winter-Inspektion. Diese führen unsere Spezialisten in der Fachwerkstatt für Gartentechnik gerne für Sie durch. Vereinbaren Sie gleich einen Termin: 05022-94100.


Entspannte Rasenpflege

Ein "must have" für alle Gartenfreunde
Der iMow von Viking ist der ideale Helfer für eine perfekte Rasenpflege. Denn er mäht nicht nur den Rasen schnell, sondern pflegt ihn auch automatisch. Und dabei ist er ganz einfach in der Bedienung.

Technischer Fortschritt meets ideale Rasenpflege
Gute Gründe für die Anschaffung eines iMow gibt es viele - wir verraten Ihnen die ausschlaggebenden Argumente:

Effizientes Mähen in kurzer Zeit
Der Robotermäher ist so konstruiert, dass er besonders schnell und sehr effizient mäht. Ein Beispiel: das Viking- Modell MI 422 mäht 500 m2 in nur 10 Stunden pro Woche. So können Sie schneller Ihren Rasen uneingeschränkt nutzen.

Mähen und Düngen in einem Durchgang
Der Robotermäher pflegt neben dem Mähen auch Ihren Rasen. Denn während des Mähens wird der Grasschnitt in winzige Partikel zerkleinert und bleibt als wertvoller Dünger liegen - und Sie sparen sich das Entsorgen und Düngen. Das ist Rasenpflege auf biologische Art!

Mähen wie ein Perfektionist
Was aussieht wie planloses Mähen, hat aber System: durch den zufällig gewählten Mähweg wird der Rasen überall und gleichmäßig gekürzt - ohne Spuren zu hinterlassen. Die gewünschte Schnitthöhe stellen Sie ganz einfach im zentralen Steuersystem ein.

Einfache Handhabung
Sie brauchen kein Expertenwissen, um den iMow Robotermäher bedienen zu können. Die intuitive Benutzeroberfläche ist leicht zu bedienen und mit dem lichtstarken LED-Display sogar bei Dunkelheit oder starker Sonneneinstrahlung gut sichtbar. Änderungen in der Programmierung können Sie schnell und einfach durchführen.

Intelligentes Mähen
Der iMow arbeitet seinen programmierten Mähplan von alleine ab. Dabei entscheidet er in der "Aktivzeit" selbst, wann er einen abgebrochenen Mähvorgang nachholt. Beispiel: Bei eingeschaltetem Regensensor bricht der Mähroboter bei Platzregen seine Arbeit ab und holt die verlorene Mähzeit später nach.

Flexibel beim Aufladen und Mähen
Hat der iMow noch eine große Rasenfläche vor sich, lädt sich der Akku des Robotermähers schneller auf. Wenn er eine längere Mähpause vor sich hat, lädt er langsamer und sparsamer auf. Je nach Gegebenheiten passt sich die flexible Mähgeschwindigkeit der Umgebung an - sei es langes Gras oder ein hügeliges Gelände. Dieses schont nicht nur den Akku und die Umwelt, sondern auch die Geldbörse und verlängert die Akku-Lebenszeit.

Gleichmäßige Pflege
Bei einem besonders verwinkelten Garten können Sie dem Mäher mit dem Zonenmanagement verschiedene Schwerpunktzonen zuweisen. So können Sie bestimmen, welchen Rasenflächen mehr Aufmerksamtkeit geschenkt werden sollen. Einige Modelle sind mit GPS ausgestattet. So können Sie exakte Flächenvorgaben zuweisen und diese innerhalb einer bestimmten Zeit bearbeiten lassen.

Schöner Rasen - auch an den Rändern
Verschiedene Randmäh-Varianten sorgen für ein sauberes Schnittbild am Mährand. Und wie der iMow zur Dockingstation gelangen soll, bestimmen Sie ebenfalls selbst - ob er einem Draht folgen oder in versetzten Bahnen fahren soll.

Sicherheit geht vor
Sobald Sie versuchen, den Mähroboter anzuheben, stoppt er, dank verschiedener Sonsoren, das Mähwerk.

Diebstahl zwecklos
Sie brauchen sich keine Sorgen um Langfinger machen. Er kann so eingestellt werden, dass er sich nur mit einem PIN-Code bedienen lässt. Bei einigen Modellen erhalten Sie bei Diebstahl eine Meldung per E-Mail oder SMS und können Ihr Gerät mithilfe der iMow Robotermäher App lokalisieren.

Auf gute Nachbarschaft
Der Mähbereich wird durch einen Begrenzungsdraht festgelegt, der Signale aussendet, die aber nicht mit anderen Signalen konkurrieren. So kommt sich kein Mähroboter in die Quere. Und selbstverständlich arbeitet der iMow leise.

In vier Schritten zur Arbeitserleichterung
Damit Sie sich entspannt zurücklehnen können, erledigen wir für Sie die Installation. Als autorisierter Fachhändler bieten wir Ihnen den Vollservice an:
1. Schritt: wir entwerfen nach Ihren Vorgaben einen Plan der Mähfläche.
2. Schritt: wir verlegen Ihnen den Begrenzungsdraht und platzieren die Dockingstation.
3. Schritt: wir programmieren mit Ihnen gemeinsam den Mähplan und geben Ihnen eine ausführliche Einweisung Ihres Gerätes.
4. Schritt: selbstverständlich gehören zu unserem Service die regelmäßige Wartung und Reparaturdienste im Bedarfsfall.

Sie haben Fragen?
Gerne beraten wir Sie über die Vorteile eines iMows und unterstützen Sie, das richtige Modell für Ihre Rasenfläche zu finden.

» zur iMow Info-Broschüre